Annette Voigt. Das Ding an sich

bis 9. Juli 2023
Kabinett im Untergeschoss

Die Künstlerin Annette Voigt (*1957) hat sich im Zeitraum von 2000 bis 2019 mit Alltagsgegenständen beschäftigt, diese auf unterschiedliche Weise verändert und so ihrer ursprünglichen Funktion beraubt. Diese Objekte, die auch Editionen sind, entstanden zum Teil parallel zu den großen Rauminstallationen. Eine Auswahl dieser "Erinnerungsstücke" ist im Kabinett im Untergeschoss zu sehen.
 

« zurück